This is America - People and Places
Dienstag, 19. November 2019
Durch Kentucky und Indiana nach Chicago
Montag, 18.11.
Halb sieben standen wir auf, halb neun fuhren wir los. Wir hatten wunderbar geschlafen, schön geduscht, gut gefrühstückt – und die Sonne schien. Es dauerte nicht lange, da verließen wir Tennessee und kamen nach Kentucky. Auf der Strecke lag auch ein Nationalpark, die Mammoth Caves, aber wir hatten unsere Höhlenerfahrung gemacht und waren deshalb nicht traurig, daran vorbeizufahren. In Bowling Green passierten wir das „National Corvette Museum“, aber so ein Autonarr bin ich dann auch wieder nicht, dass das sein muss. Die Landschaft wechselte zwischen bewaldeten Hügeln und abgeernteten Feldern. Zunächst dachte ich, da wuchs sicher auch mal Baumwolle, aber es war wohl eher Mais. Denn wir kamen dann an drei Distillen vorbei, unter anderem der Jim-Beam-Distillery. Ein Bourbon-Museum gab es in Elisabethtown auch. Aber eine Whiskeybrennerei zu besuchen macht keinen Sinn, wenn man mit dem Auto unterwegs ist, finde ich. In Louisville, der größten Stadt von Kentucky, überquerten wir den Ohio River. Da war es mittlerweile schon ganz grau und neblig, nicht sehr einladend für einen Stopp. Bekannt ist die Stadt auch eher für das Kentucky Derby, ein Pferderennen. Kurz gefasst: Wir schauten uns nichts an. Die Hauptstadt Frankfort sahen wir nur ausgeschildert, von der hatte ich noch nie was gehört. Nach Kentucky folgte Indiana. Eher plattes Land. Selbst in Indianapolis gibt es nicht wirklich etwas, was wir unbedingt hätten sehen wollen. Wenn man Ende Mai hierher kommt, sollte man sich vielleicht Tickets für das Indycar-Rennen besorgen. Heute war hier alles in Grau eingepackt, es nieselte auch ab und an. Und es wurde kälter, als wir weiterfuhren, bei 3-5 Grad sahen wir draußen Schneereste liegen. Ich war so froh, dass wir nicht durch Schneesturm nach Chicago fahren mussten! Hätte ja alles passieren können. In Chicago würde ich ohne Google ungern fahren wollen, so aber fanden wir gut zu unserer Unterkunft bei John und Peggy (und Danny), wo ich auch Ende August übernachtet hatte. Um vier kamen wir an. Ich habe mit dem Auto mehr als 16.000 Meilen zurückgelegt. Es ist quasi mein Zuhause gewesen. Man glaubt nicht, wie viel Kleinkram sich da angesammelt und verteilt hatte ... Darunter auch die vielen nützlichen Sachen, die ich von hier mitbekommen hatte und nun zurückgeben konnte. Wir durften zwei Zimmer beziehen, weil wir die einzigen Gäste waren, so haben wir reichlich Platz. Allerdings hängen wir doch jetzt zusammen in einem Zimmer herum, weil das schöner ist. Unsere Schlafsäcke und Isomatten sind schon verpackt, der Koffer kommt aber erst morgen dran. Ein Nachtrag zum Thema Verkehr: Immer wieder witzig finde ich Baustellen mit einseitiger Verkehrsführung, denn statt mit Ampeln wird der Verkehr in der Regel durch Schilderhalter gesteuert, also Menschen, die ein Stopp-Schild halten und es dann herumdrehen zu einem „Slow“-Schild. Und in Gegenden mit vielen Kurven und Hügelkuppen gibt es zwar meist Überholverbot, dafür aber aller paar Meilen eine Überholspur (passing lane), das funktioniert gut. Platz ist hier ja genug für breite Straßen und extra Spuren. Einparken ist hier üblicherweise auch einfacher, die Parklücken sind größer, weil die Autos meist größer sind. Trotzdem fahre ich morgen nicht mit dem Auto in die Stadt, sondern wir werden die „Blue Line“ nehmen. Das ist die (U-)Bahn vom Flughafen ins Stadtzentrum, hier in der Nähe ist eine Station.

... link (0 Kommentare)   ... comment


Online seit 115 Tagen
Letzte Aktualisierung: 2019.12.01, 09:14
status
Menu
Suche
 
Kalender
November 2019
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
22
23
25
26
27
28
29
30
 
 
 
Letzte Aktualisierungen
Die Texte müssen...
Die Texte müssen mühsam transkripiert und...
by a.a. (2019.12.01, 09:14)
Danke dafür, dass...
Danke dafür, dass du uns auf deine Reise mitgenommen...
by luemmel1501 (2019.11.24, 18:54)
FAZIT
Sonntag, 24.11 Seit drei Tagen bin ich – sind...
by a.a. (2019.11.24, 17:12)
Abflug und Ankunft
Mittwoch, 20.11. und Donnerstag, 21.11. Um acht standen...
by a.a. (2019.11.21, 17:35)
Novembertag in Chicago
Dienstag, 19.11. Nach dem Frühstück und...
by a.a. (2019.11.20, 04:19)

xml version of this page

made with antville