This is America - People and Places
Mittwoch, 20. November 2019
Novembertag in Chicago
Dienstag, 19.11.
Nach dem Frühstück und einem Schwatz mit unserem Gastgeber widmeten wir uns dem Packen. Ich begann mit meinem Handgepäck, dann kam der Koffer dran. Ein paar kleine schwere Sachen übernahm Helene von mir, die zwar keinen Platz im Koffer übrig hatte, aber Gewicht. Wir werden alles wegbekommen. Das Auto ist jetzt hoffentlich auch wirklich komplett leer. Ich parkte es auch um an den Hintereingang. Das Zelt, das ich heute erstmals wieder ordentlich verstaute, wollte ich hier lassen. Mir schwebte vor, es einem Obdachlosen zukommen zu lassen. Wir waren für um vier mit Jim im Stadtzentrum verabredet, der meinte, dort seien leicht welche zu finden. Da wir aber dann doch nicht so lange zum Packen brauchten, wie ich befürchtet hatte, blieb noch reichlich Zeit bis dahin. Auf Empfehlung von John und Peggy hin fuhren wir zum Garfield Conservatory. Das ist ein Gewächshaus in einem nahegelegenen Park, das man kostenlos besuchen kann – angesichts des nasskalten Wetters nicht die schlechteste Idee, fanden wir. Und wir bereuten es nicht. Das Gewächshaus umfasste mehrere thematische Räume, und jeder einzelne bot eine enorme Vielfalt an außergewöhnlichen Pflanzen. Wir jedenfalls waren beeindruckt und schossen dort Unmengen an Fotos. Fast anderthalb Stunden schlenderten wir dort herum. Anschließend kauften wir noch einmal ein, aßen zum Lunch Banane und Muffin, ruhten ein wenig, und um drei machten wir uns auf den Weg nach Downtown. Gleich in der Nähe fuhr die „Blue Line“, für 3 Dollar pro Person gab es Tickets. Eine halbe Stunde fährt man. Wir stiegen an der Washington St. aus, wollten von dort zum Treffpunkt laufen. Leider nieselte es etwas, und wir fanden nicht sofort die richtige Richtung, Auf dem Weg entdeckten wir auf dem Daley Plaza einen „Christkindlmarkt“ - einen echten deutschen Weihnachtsmarkt, eine bunte Mischung von Ständen aus verschiedenen deutschen Regionen, auch Plauen war vertreten! Und es standen tatsächlich auch Deutsche hinter den Theken, wie ich verblüfft feststellte. Nach einem ersten kurzen Schlenker dort sah ich am Rande einen afroamerikanischen Obdachlosen, der dort bettelte. Ich fragte ihn, ob er gern ein Zelt hätte (das hatte ich dabei), er bejahte das, und ich übergab ihm unser Zelt samt Plane, was ihn überraschte und worüber er sich sichtlich freute. Nachdem wir Jim getroffen hatten, der uns entgegengekommen war, drehten wir noch eine Runde über den Weihnachtsmarkt. Jim führte uns dann ein wenig herum mit ein paar Infos zu den Gebäuden – ich hätte ohne ihn auch niemals die Picasso-Skulptur am Weihnachtsmarkt entdeckt. Er kannte auch diverse Wege durchs Trockene (Tunnel zwischen Gebäuden etc.) und zeigte uns auch stolz einige seiner Arbeiten dort in diversen Lobbys, er ist Zimmermann. Es wurde zeitig dunkel, was aber gar nicht schlecht war, denn Chicago sieht bei Nacht ja ebenso interessant aus. Am Lake Michigan, an dem es im Gegensatz zu einem Teich im Park, den wir gesehen hatten, noch keinerlei Eis gab (die Kältewelle hatte hier zuvor auch ordentlich zugeschlagen gehabt) sorgte die Stadt für ein fast sphärisches Licht. Wir kehrten dann bei einem Italiener ein, ich wollte mich endlich revanchieren und Jim mal zum Essen einladen. Dort speisten wir vorzüglich und fühlten uns gut gefüllt, als wir gingen. Da der Stadtteil Oak Park, wo unsere Unterkunft liegt, quasi auf Jims Heimweg liegt, nahm er uns mit und setzte uns dort ab. Ich war dann auch schon ziemlich müde wieder, trotz Nickerchen mittags. Aber während Jim morgen 5:45 wieder ins Stadtzentrum zur Arbeit fahren muss, können wir uns morgen früh Zeit lassen. Um elf wollen wir aufbrechen, 16:10 startet unser Flieger.

... comment

Online seit 115 Tagen
Letzte Aktualisierung: 2019.12.01, 09:14
status
Menu
Suche
 
Kalender
November 2019
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
22
23
25
26
27
28
29
30
 
 
 
Letzte Aktualisierungen
Die Texte müssen...
Die Texte müssen mühsam transkripiert und...
by a.a. (2019.12.01, 09:14)
Danke dafür, dass...
Danke dafür, dass du uns auf deine Reise mitgenommen...
by luemmel1501 (2019.11.24, 18:54)
FAZIT
Sonntag, 24.11 Seit drei Tagen bin ich – sind...
by a.a. (2019.11.24, 17:12)
Abflug und Ankunft
Mittwoch, 20.11. und Donnerstag, 21.11. Um acht standen...
by a.a. (2019.11.21, 17:35)
Novembertag in Chicago
Dienstag, 19.11. Nach dem Frühstück und...
by a.a. (2019.11.20, 04:19)

xml version of this page

made with antville